Von: renko

Gratis Rechner: So berechnest du deine Recruiting Kosten in 5 Schritten

Ich zeige dir in diesem Artikel, wie du deine Recruiting Kosten anhand von deinen bisherigen Kennzahlen berechnest.

ZusĂ€tzlich findest du unten meinen Werbebudget-Rechner fĂŒr passende Kosten deiner Recruiting Kampagnen zum Downloaden.

Am Ende hast du eine exakte Budgetempfehlung fĂŒr deine Recruiting Kampagnen auf Facebook, Instagram oder LinkedIn. On top erfĂ€hrst du noch, wie du dein Budget reduzieren kannst.

Darum musst du deine Recruiting Kosten vor dem Start kennen

Die Ausgaben im Recruiting sind bei fast allen Unternehmen deutlich geringer als bei der Kundengewinnung.

Dieser Fehler macht sich besonders bei Social Recruiting Kampagnen auf Facebook oder Instagram bemerkbar.

Laut einer Umfrage von Statista nutzen 70 % der Unternehmen diese KanĂ€le gar nicht fĂŒr ihr Recruiting.

Diejenigen, die es probiert haben, machen dabei jedoch negative Erfahrungen. Der Grund ist dabei fast immer das geringe Budget.

Die Auslieferung deiner Anzeigen sind abhÀngig von deinem Werbebudget.

Je mehr Budget du hast, desto mehr Leute erreichst du. Erreichst du mehr Leute, hast du eine höhere Chance auf Erfolg.

Startest du zum Beispiel mit 10 € am Tag, dann hast du nur eine sehr geringe Reichweite. 

Folgendes Beispiel zeigt dir wieso:

  • Du hast ein Budget von 10 € am Tag
  • Ein Klick auf deine Anzeige kostet dich 2 €
  • Nur 5 Nutzer klicken drauf
  • 2 Nutzer springen ab
  • Die anderen 3 haben keine Lust sich zu bewerben

Der Algorhytmus merkt sich das verhalten und stuft deine Anzeige als negativ ein.

Da sind schlechte Ergebnisse vorprogrammiert.

💡 In meinem Artikel „Wie viel Kostet Facebook Werbung“ habe ich eine genaue ErklĂ€rung, wie sich die Kosten fĂŒr deine Auslieferung ergeben. 

Zum Artikel

Kenne dein Recruiting Budget

Wenn du siehst, dass du nur ein geringes Budget brauchst, kannst du dir viel Aufwand sparen.

Ich sehe immer wieder, dass Agenturen fĂŒr ihre Kunden 10 verschiedene Anzeigen erstellen, obwohl das Budget im Monat fĂŒr das Recruiting nur ein paar Hundert Euro betrĂ€gt.

Denke daran, wenn du zum Beispiel ein Tagesbudget von 100 € hast und 10 Anzeigen gleichzeitig schaltest, bleibt pro Anzeige nur 10 € ĂŒbrig. 

Kostet ein Klick auf die Anzeige 2 €, sind das maximal 5 Nutzer. Die einen davon sind nicht qualifiziert, die anderen nicht interessiert. Das merkt sich Facebook bzw. Meta.

Damit generierst du schlechte Daten, so dass deine Kampagnen und Anzeigen nicht aus der Lernphase kommst. 

Am Ende zahlst du der Agentur nur ein nettes Honorar.

So berechnest du dein Recruiting Budget

Um dein Budget zu berechnen, brauchst du lediglich ein paar Daten aus der Vergangenheit. In diesem Abschnitt zeige ich dir, welche du brauchst. SpĂ€te zeige ich dir außerdem, wie du diese Werte verbesserst und dein Budget senkst.

Ich gehe davon aus, dass du eine neue Person einstellen möchtest.

1) Deine bisherigen Job Interviews

Denk an deine bisherigen Job Interviews. Wie viele GesprĂ€che musst du fĂŒhren, bis du den oder die richtige Kandidatin gefunden hast? Sind es 3, 4 oder mehr GesprĂ€che mit verschiedenen Kandidaten? Finde hier einen realistischen Mittelwert.

🚀 So verbesserst du diesen Wert:

Es liegt natĂŒrlich an dir, wie viele GesprĂ€che du fĂŒhren möchtest. Um deine Bewerber neutral zu vergleichen, solltest du dir vor jedem Termin einen Fragenkatalog aufschreiben und allen Bewerbern die gleichen Fragen stellen und spĂ€ter die Antworten vergleichen. Vorher legst du jedoch fest, was fĂŒr dich eine gute und was eine schlechte Antwort ist.

2) Wie viele gute Bewerbungen erhÀltst du?

Nicht jede Bewerbung, die du erhÀltst, ist ein Treffer. Schau daher nach, wie hoch der Anteil an qualifizierten Bewerbungen bei deinen letzten Recruiting Kampagnen war. Dieser Wert kann von Stelle zu Stelle individuell sein.

🚀 So verbesserst du diesen Wert:

Der Trick ist ein perfekter Bewerbungsprozess. Sammle nur Kontaktdaten von qualifizierten Bewerbern. Das erreichst du durch eine klare Ansprache in deinen Anzeigen und ĂŒber eine automatisierte Vorqaulifizierung.

3) Wie hoch ist deine Bewerberrate?

Diesen Wert findest du raus, indem du die Anzahl aller Bewerbungen durch die Aufrufe deiner Stellenanzeigen teilst. So erhÀltst du deine Bewerberrate. Im Marketing sprechen wir auch von der Conversion Rate.

Solltest du noch kein Tracking eingerichtet haben, dann speichere den Artikel und erledige das als Erstes. 😉

🚀 So verbesserst du diesen Wert:

Der einfachste Weg ist ein sehr starkes Jobangebot. Kommuniziere deine Vorteile und zeige allen, dass du ein guter Arbeitgeber bist. Vermeide Floskeln und liefere handfeste Argumente. ZusÀtzlich empfehle ich dir, auf Unterlagen zu verzichten. Es ist 2022.

4) Messbarkeit & DSGVO beim Personalmarketing

Auch bei Social Recruiting Kampagnen sollte das Thema DSGVO und Cookies sauber eingestellt sein. Das hat leider den Nachteil, dass wir nicht alle Daten fĂŒr die Kampagnen messen und wiederverwerten können. Alle guten Cookie-Banner haben in der Regel die Funktion die “Opt-In” Quote zu ermitteln. Diese gibt an, wie viele Leute deinen Cookies und damit deinem Recruiting Tracking zustimmen.

🚀 So verbesserst du diesen Wert:

Das ist etwas tricky. NatĂŒrlich musst du dich an die Spielregeln halten. Jedoch kannst du zum Beispiel dein Facebook Ads Tracking updaten und auf die Conversion API umstellen. Damit hast du mehr messbare Ergebnisse von den Leuten, die dem Tracking zustimmen. ZusĂ€tzlich sollte dein Cookie Banner den Bewerbern keine Angst machen. DrĂŒck dich einfach aus und bietet nur die nötigsten Optionen an.

5) Deine Kosten pro Klick auf deine Recruiting Kampagne

Als Letztes brauchen wir die Kosten fĂŒr die Klicks auf deine Facebook, Instagram oder LinkedIn Anzeigen. Diesen findest du in deinem Admanager.

🚀 So verbesserst du diesen Wert:

Das ist die Königsdisziplin. Du senkst die Kosten, indem du eine Anzeige mit Mehrwert liefert und ein gutes Kampagnen-Set Up hast. Teste hier verschiedene Varianten, um so die beste Kombination aus Zielgruppe und Anzeige zu finden.

Fazit - Praxis geht vor

Dein Recruiting Budget ist nun anhand von Kennzahlen aus der Vergangenheit ermittelt. Der Wettbewerb auf Social Media ist immer in Bewegung und daher können deine Daten nicht mehr aktuell sein. Sei dir dessen bewusst.

Trotzdem gibt dir dieses Budget einen guten Anhaltspunkt, um deine Strategie zu planen. Du kannst natĂŒrlich immer mit mehr oder weniger Recruiting Kosten planen.

Sparen solltest du jedoch in erster Linie an deinen Assets, also deinen Anzeigen. Du brauchst keine 3 verschiedenen Videos oder 10 unterschiedliche Bildanzeigen. 

Starte mit zwei oder drei Anzeigenvarianten und steigere mit deinem Budget auch die Anzahl deiner Anzeigen.

Am Ende sind Social Recruiting Kampagnen jedoch ein Rechen-Spiel. Gibst du nur 10 € am Tag aus und ein Link-Klick kostet dich 2 €, dann wirst du nicht mehr als 5 Klicks erhalten. Das wird nicht ausreichen.

Du möchtest deine Werte verbessern? Dann melde dich bei mir und ich zeige dir, wie du dein Recruiting Budget optimierst.

âŹ‡ïž Buche unten einen Termin und wie sprechen noch diese Woche ĂŒber dein Recruiting.

Aktuelles Portrait Foto von Renko Grensemann Juni 2022

Hey! Ich bin Renko!
Ich zeige Recruitern und SelbststÀndigen wie Mitarbeitergewinnung  mit Social Media erfolgreich funktioniert!

OFFICIAL PARTNER
PASSENDE Posts dazu: