Von Renko
Von Renko

Mitarbeiterfotos ohne Fotografen – 7 Ideen & Tipps

Mitarbeiterfotos sind ein mächtiger Hebel für dein Recruiting. Anzeigen mit Fotos von Mitarbeitern performen deutlich besser als Stock-Content oder künstliche Grafiken.

Jedoch nutzen nur wenige Unternehmen dieses einfache Mittel. Es wird oft auf Stockmaterial zurückgegriffen, da es schnell und einfach geht. Sie ersetzen jedoch keine echten Mitarbeiterfotos.

Oft findet man keine Experten in der Nähe. Nicht jedes Unternehmen hat das Budget, für mehrere Tausend Euro gute Mitarbeiterfotos zu erstellen. Auch wenn es das Geld wert ist.

Ein weiterer Faktor ist, dass die Mitarbeiterfotos vom Profi oft sehr steril und künstlich aussehen. Das passt nicht zu Social Media.

Deshalb zeige ich dir in diesem Artikel, wie du mit deinem Handy authentische und kreative Mitarbeiterfotos erstellst.

Let’s Go!

Wofür brauchst du Mitarbeiterfotos?

Kreative Mitarbeiterfotos helfen dir dabei, neue Bewerber zu erreichen.

Mit authentischen Fotos wirkt dein Unternehmen menschlicher, authentischer und nahbarer für neue Fachleute.

Viele Unternehmen denken noch, dass sie hochwertige und professionelle Fotos brauchen. Das ist nicht richtig.

Auf Social Media herrscht ein anderer Wind. Wir konsumieren am liebsten echten Content von echten Menschen. Das ist ein Grund, warum zum Beispiel Influencer so erfolgreich sind.

Mit echten Mitarbeiterbildern sehen die Leute echte Gesichter und erhalten einen Eindruck von deinem Arbeitsplatz.

Die Hemmschwelle, sich dann zu bewerben, ist deutlich niedriger als bei Grafiken oder Stockfotos.

Das macht deine Social Recruiting Kampagnen am Ende erfolgreicher.

💪 Authentische Mitarbeiterfotos und Anzeigen waren auch Teil der ASB Kampagne. Du findest hier eine ausführliche Case Study mit dem Ergebnissen. 

Was musst du bei Fotos von Mitarbeitern beachten?

Bevor du einfach die folgenden Tipps für Mitarbeiterfotos anwendest, musst du dir das Okay von deinen Kollegen geben lassen.

Frag in deinem Team nach, wer gerne vor der Kamera stehen möchte und auch mit der Werbung auf Social Media einverstanden ist.

Mit Social Media Werbung steigt am Ende die Reichweite.

Wie es leider so oft ist, schreiben die Nutzer lieber negative Kommentare als positive. Daher weise darauf hin und sichere dich mit einer schriftlichen Einverständniserklärung ab.

Achte außerdem darauf, dass du ein aktuelles Handy nutzt.

Auch, wenn dein iPhone 7 noch gute Dienste leistet, solltest du lieber auf ein aktuelles Gerät aus diesem Jahr zurückgreifen.

Frag einfach in deinem Team herum, wer da aushelfen kann.

Ideen für Mitarbeiterfotos

Viele tun sich schwer mit einer guten Idee für Mitarbeiterfotos, dabei muss man nicht immer kreative Fotos haben.

Versuche deine Kollegen in einer alltäglichen Situation abzulichten.

Schieß einfach mal ein Foto, während er oder sie konzentriert am Arbeiten ist.

Eine andere Variante für Mitarbeiterfotos wäre ein Gruppenbild. Falls nicht jeder Vorort ist, macht das nichts.

Wichtig ist dabei nur, dass die Bewerber die Gesichter auf den Bildern sehen, mit denen sie am Ende auch zusammenarbeiten.

Du musst also nicht deine ganze Firma zusammentrommeln.

⛔️ Vermeide bitte den klassischen “Daumen hoch”. Diese Geste nimmt dir keiner auf Social Mehr ab. Wenn du nicht weißt wohin mit deinen Händen, dann nimm einen Stift, deine Maus oder ein Werkzeug in die Handy.

7 Tipps für bessere Recruiting Fotos

Nutze ein aktuelles Handy

Ich habe es bereits erwähnt, aber hier nochmal. Nutze kein Gerät, dass älter als 2 Jahre alt ist. In der Regel haben die neuesten iPhones, Samsung und Google Handys eine Top-Kamera, die komplett ausreicht für Social Media Kampagnen.

Mache deine Linse sauber

Das klingt vielleicht albern, aber auf der Rückseite von deinem Handy befinden sich die Linse, der Blitz und Sensoren. Sind diese verschmiert, dann sieht man dies auf den Mitarbeiterfotos. Wisch also einmal drüber und sei dir sicher, dass kein Staub oder Fingerabdruck zu sehen ist.

Schalte den HDR Modus an

Jedes neue Handy hat einen extra HDR Modus. Beim iPhone kannst du diesen in den Systemeinstellungen nachträglich einstellen. Mit dem HDR Modus hast du knackigere Farben und stärkere Kontraste. Du kannst diese auch nachträglich bearbeiten, jedoch geht das auf Kosten der Qualität.

Verzichte auf Zoom und Blitz

Zoomen und Blitz sind wie Gift für deine Mitarbeiterbilder. Durch den Zoom wird dein Bild digital vergrößert, so dass du automatisch eine kleinere Auflösung hast. Der Blitz sorgt dann zusätzlich für eine Überbelichtung und rote Augen. Da kommen wir schon zum nächsten Punkt.

Achte auf ein gutes Licht

Mit dem Licht steht und fällt ein gutes Foto. Du solltest immer mit dem Licht fotografieren. Bei fast allen Handys kannst du die Belichtung auch einstellen. Beim iPhone musst du dafür einfach auf das Motiv drücken, festhalten und dann runterziehen. Ein gutes Tageslicht hast du immer am frühen Morgen oder am Abend.

Nutze deinen Fokus

Der Fokus setzt, wie der Name schon sagt, dein Motiv in den Mittelpunkt. Dadurch entsteht die gewollte Unschärfe im Hintergrund. Tippe mit deinem Finger auf das Motiv und halte kurz gedrückt. Dadurch wird der Fokus gespeichert, so dass du die Belichtung in Ruhe einstellen kannst.

Keine Fotos auf Brusthöhe

Um wirklich gute Mitarbeiterfotos zu machen, musst du einen guten Winkel erwischen. 99% aller Fotos sind auf Brust- bzw. Kopfhöhe. Das macht dein Foto sehr langweilig. Versuche daher ein paar verschiedene Winkel aus.

Fazit - Bessere Mitarbeiterfotos

Am Ende musst du kein Profi-Fotograf sein, um gute Bilder zu machen. Halte dich an diesen Tipps und du wirst gute Fotos für deine Social Recruiting Kampagne schießen.

Authentizität ist mehr wert als eine gute Belichtung oder perfekte Winkel.

Dinge, die ein Foto gut machen, sind nicht die Einstellungen, sondern das Motiv und die Story, die abgelichtet wird. Also, verliere dich nicht in Details und halte einfach mit deinem Handy drauf.

Du hast bereits gute Mitarbeiterbilder im Kasten, aber brauchst mehr Reichweite? Dann melde dich und wir platzieren deine Anzeigen in den Feed der richtigen Fachleute.

👇 Buche dir jetzt unten einen Termin

Teil den Beitrag:
LinkedIn
XING
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
Folge mir auf Instagram:
Logo von Instagram

Folge mir für kostenlose Quicktipps und Insight zur Werbung mit Facebook und Instagram.

Weitere Beiträge:

Kostenlose Case Study

Deckblatt der Social Media Recruiting Study

In meiner kostenlosen Case Study erkläre ich Schritt für Schritt wie wir mehr als 25 passende Bewerbungen erhalten haben.

🔒SSL verschlüsselt 🧘‍♂️ Ohne Werbung

Wie unabhängig bist du in deinem Recruiting?

Unternehmen mit guten Jobs können in nur 14 Tagen unabhängig von Headhuntern, Jobportalen & Co sein. 

Es fehlt nur das richtige Werkzeug, dass dir langfristig hilft jede Stelle zu jeder Zeit zu besetzen.

Du bist dir nicht sicher, wie das aussieht? Dann melde dich jetzt für einen kostenlosen Recruiting Check.

Erfahre was dir für eine Unabhängigkeit fehlt und wie viel Potential in deinem Recruiting steckt.

Warte! Ich habe was für dich!

Deckblatt der Social Media Recruiting Study

In meiner kostenlosen Case Study erkläre ich Schritt für Schritt wie wir mehr als 25 passende Bewerbungen erhalten haben.

🔒SSL verschlüsselt 🧘‍♂️ Ohne Werbung