Von Renko <img src="https://rgsmw.com/wp-content/uploads/2023/05/icon-verified-twitter.svg" width="20px">
Von Renko

Anleitung: Personen zu WordPress hinzufügen

Was ist WordPress überhaupt?

WordPress bietet eine Vielzahl von Funktionen und Möglichkeiten zur Gestaltung und Verwaltung von Websites, wie beispielsweise verschiedene Themes (Vorlagen), Plugins und Widgets. 

Mit Themes kann das Aussehen der Website angepasst werden, während Plugins zusätzliche Funktionen wie Formulare, Social-Media-Sharing-Buttons oder SEO-Optimierungen hinzufügen können. 

Widgets sind kleine Anwendungen, die in bestimmte Bereiche der Website integriert werden können, um beispielsweise Kontaktinformationen oder die neuesten Beiträge anzuzeigen.

Plugins sind Erweiterungen für Funktionen, die deine Websites verbessern zum Beispiel in Form von bestimmten Formularen von deinem CRM. Oder eben für das Tracking. 

Und darum brauche ich oder dein Kollege Zugriff auf dein WordPress Backend.

Personen zu WordPress hinzufügen

Personen zu WordPress hinzufügen ist wichtig, da hier dein Tracking installiert wird. Es dauert nur 2 Minuten und brauchst lediglich Admin Rechte.

Solltest du keine Webseite mit WordPress haben, dann rate ich dir dazu. 

Das System ist der Marktführer und bietet sehr viele günstige und kostenlose Erweiterungen für Unternehmen.

Webflow ist eine beliebte Alternative, aber leider nicht DSGVO konform.

🚨 Falls du eine andere Webseite hast, dann schaue bitte einmal in den Einstellungen nach dem Punkt „Nutzer hinzufügen“. Das Vorgehen wird sich bei fast allen Systemen ähneln.

Gehe auf deine WordPress-Webseite

1) Log dich auf deine Webseite ein. In der Regel ist das www.deine-webseite.de/wp-backend. Gib dort deine Log-In Daten ein. Gehe mit deiner Maus auf „Benutzer“ und klicke dann auf „Neu hinzufügen“.

Nutzer zur Webseite hinzufügen bei WordPress
Klicke auf "Neu hinzufügen"

2) Anschließend gehst gibst du folgende Daten ein. Trage unter E-Mail die Adresse deines Kollegen oder deiner Kollegin ein. Stellen anschließend die Rolle des „Administrator“ ein.

Mit der Rolle des Admins ersparst du dir viel hin und her, falls mal doch ein paar Rechte nicht ausreichen.

Einstellungen um Nutzer zur Website hinzufügen zu können

3) Der letzte Schritt: Klicke auf „Neuen Benutzer hinzufügen“.

Fazit - Nutzer zu deiner Webseite hinzugefügt

Jetzt hat deine Kollegin oder dein Kollege Zugriff auf deine WordPress Webseite. 

Nun kann deine Domain für Facebook verifizieren und das Tracking installieren. 

Deine Kampagnen sind jetzt so gut wie startklar.

Falls du keine WordPress Webseite hast, dann nutze den Google Tag Manager, um ein Tracking zu installieren.

Teile diesen Beitrag mit deinem Netzwerk:
Facebook Ad Creatives Platzierung Freebie
100 % kostenlos
PASSENDE Posts dazu: